Schriftgröße: M M M

Von Mensch zu Mensch

Unterhaltsame Einblicke auf Martin Luther und Katharina von Bora

20.Oktober 2017

Theaterprogramm und szenische Lesung zum Reformationsjahr

Zwei Menschen wollten eigentlich den Lebensweg als Mönch und Nonne gehen. Die beiden wären sich nie begegnet, wenn alles „normal“ verlaufen wäre. Doch es kam deutlich anders. Sie haben zueinander gefunden und im Sommer 1525 in Wittenberg geheiratet: Martin Luther und Katharina von Bora. Diese beiden Menschen stehen im Mittelpunkt zweier Veranstaltungen, die in diesem Herbst als Kooperationsveranstaltungen in Gammertingen und Mariaberg stattfinden. Der Gammertinger Schlosskonzerte e.V. präsentiert am Samstag, den 11. November um 19 Uhr im Rathaussaal in Gammertingen „Martin Luther – Untertan und Freigeist“, ein Lutherisches Reformationsprogramm von Hans Rasch und dem Schauspieler Stefan Österle.

Eine Woche danach, am Samstag, den 18. November um 19 Uhr im Kommunikationszentrum, Klosterhof 4 in Mariaberg, veranstaltet die diakonische Einrichtung Mariaberg die szenische Lesung „Katharina von Bora – die Professionen der Frau Luther“ mit der Schauspielerin Gesine Keller.

Zwei Schauspieler machen die menschlichen Seiten von Martin Luther und seiner Frau Katharina von Bora lebendig. Diesem wohl bekanntesten Ehepaar der Kirchengeschichte blieb nichts Menschliches fremd, jedoch wussten die beiden genau, dass ihr Umgang miteinander viel beachtet wird. Die erste Aufführung „Martin Luther – Untertan und Freigeist“ am 11. November in Gammertingen befasst sich mit dem Leben und der Wandlung des ehemaligen Mönchs Martin Luther. 

In der szenischen Lesung „Katharina von Bora – die Professionen der Frau Luther“ am 18. November in Mariaberg steht das Wirken von Luthers Ehefrau im Mittelpunkt: In der Karfreitagnacht des Jahres 1523 entflohen einige

Nonnen aus dem Zisterzienser-Kloster Nimbschen bei Grimma in Sachsen. Mit dabei war die dreiundzwanzigjährige Katharina von Bora. Die einstige Ordensschwester begann ein aufregendes Leben als Ackerbürgerin, Köchin, Gärtnerin, Winzerin, Kuhmagd und diskussionsfreudige Wohltäterin. Sie war ein geniales Multitalent und schuf ihrem arbeitssüchtigen Reformatorengatten Martin Luther einen gesellschaftlichen Kosmos mit sechs Kindern, Pflegekindern, Gästen und Diskussionsrunden. Luther liebte es, seine Frau als „Herr Käthe“ zu bezeichnen.

Karten für die Einzelveranstaltungen kosten von (ermäßigt) 5 bis 12 Euro. Informationen gibt es beim Gammertinger Schloßkonzerte e.V.,  Karl-Heinz Treiber,  Tel. 07574 2926 sowie beim Mariaberg e.V. unter Telefon 07124 – 923 218.

Hier finden Sie den Flyer.

Hier finden Sie den Flyer von DEIN THEATER.

Spenden

Wie jede andere Einrichtung ihrer Art ist auch Mariaberg dringend auf Spenden sowie die Unterstützung von Freunden und Förderern angewiesen. mehr

Aktuelles

Böhler Einbauteile spendet anlässlich Geburtstag

Mariaberger Ausbildungswerkstatt in Sigmaringen freut sich über neue Geräte. Anlässlich seines 60....

mehr

„Grüne Tagung“ – Gärtner, Landwirte und Landschaftspfleger in Mariaberg

Mitarbeitende aus diakonischen Einrichtungen in Württemberg bilden sich weiter Rund 30...

mehr

Von Chor bis Hardcore

Eintritt frei beim dritten Musikevent der Mariaberger Mitarbeitervertretung Bereits zum dritten...

mehr
Immobilienangebote Mariaberg e.V.