Schriftgröße: M M M

Von Mensch zu Mensch

„Himmlisch hoch“ – Werkschau in Mariaberg wird eröffnet

01.Dezember 2013

Vernissage zur nächsten Ausstellung aus der Reihe „Kunst im Kloster“

Am Sonntag, den 1. Dezember wird unter dem  Titel „Himmlisch hoch“ die diesjährige Werkschau in Mariaberg eröffnet. Die Vernissage beginnt um 14 Uhr im Refektorium des Klostergebäudes. Zu sehen sind im Kreuzgang aktuelle Arbeiten aus dem Atelier 5 und dem Kunstkeller der Sonderschulen. Auf eine Begrüßung vom Mariaberger Vorstand Michael Sachs folgt eine Einführung von Reinhold Maas, Geschäftsführer der Galerie Maas in Reutlingen. Matthias Buck, Mitglied der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und Jürgen Klein begleiten die Veranstaltung an der Violine und am Klavier. Sie lernten sich bei dem Reutlinger Projekt "Accompagnato" kennen. Dabei arbeiteten Berufsmusiker und Künstler mit Behinderung über einen längeren Zeitraum zusammen.

Unberührt von den Tendenzen jeweils zeitgenössischer Kunstentwicklung, haben sich die Künstlerinnen und Künstler aus dem Atelier 5 eine besondere Ursprünglichkeit des Bildschaffens bewahrt. Ihre Bilder und Skulpturen zeugen von Genialität und schöpferischer Kraft, kommen aus dem inneren Erleben und sind gekennzeichnet durch eine unkonventionelle Bildsprache. Die geistig oder psychisch behinderten Menschen schaffen, abseits des offiziellen Kunstmarktes, Schöpfungen von großer Eindringlichkeit und Überzeugungskraft. Das Atelier 5 steht unter der Leitung von Axel Klöss-Fleischmann.

Der Mariaberger Kunstkeller ist ein freies Angebot für Schülerinnen und Schüler der Sonderschulen unter der Leitung von Birgit Nitschke. Das Experimentieren mit Farben und die kreative Umsetzung bestimmter Themen regt zum Erforschen, Bewusstwerden und Reflektieren der inneren und äußeren Erlebniswelt an. Die jungen Künstler zeichnen Wesen aus Fantasiewelten, Tieren und Menschen, Pflanzen und Objekte. Das Ergebnis sind bemerkenswerte und bewegende Bilder voller Leuchtkraft und Ausdrucksstärke.

Die Ausstellung im  Kloster Mariaberg ist bis Freitag, den 7. Februar 2014 montags bis donnerstags von 8.00 bis 17.00 Uhr sowie freitags von 8.00 bis 15.00 Uhr zu besichtigen.

Spenden

Wie jede andere Einrichtung ihrer Art ist auch Mariaberg dringend auf Spenden sowie die Unterstützung von Freunden und Förderern angewiesen. mehr

Aktuelles

Böhler Einbauteile spendet anlässlich Geburtstag

Mariaberger Ausbildungswerkstatt in Sigmaringen freut sich über neue Geräte. Anlässlich seines 60....

mehr

„Grüne Tagung“ – Gärtner, Landwirte und Landschaftspfleger in Mariaberg

Mitarbeitende aus diakonischen Einrichtungen in Württemberg bilden sich weiter Rund 30...

mehr

Von Chor bis Hardcore

Eintritt frei beim dritten Musikevent der Mariaberger Mitarbeitervertretung Bereits zum dritten...

mehr
Immobilienangebote Mariaberg e.V.