Schriftgröße: M M M

Von Mensch zu Mensch

Sonderschulen

Eine Lehrerin kniet vor einem Schüler, sie hält eine blaue Karte in der Hand und erklärt ihm etwas.

Unsere Sonderschulen bieten Kindern und jungen Menschen mit Behinderung Bildung auf unterschiedlichen Lernniveaus. Wir arbeiten nach dem Konzept des individualisierten Lernens, orientiert an den Fähigkeiten des Einzelnen. Unser Angebot steht nicht nur für die in Mariaberg wohnenden Menschen offen, sondern auch für Schüler aus der gesamten Region. Für alle unsere Schüler gehört der Kontakt zu Kindern ohne Behinderung ganz selbstverständlich zum Schulalltag.

Die Sonderschulen machen Bildungsangebote in den Schularten:

  • Schule für Erziehungshilfe, Bildungsgang Förderschule
  • Schule für Menschen mit geistiger Behinderung
  • Schule für Menschen mit Körperbehinderung
  • Schule für Kranke

Schule für Erziehungshilfe mit dem Bildungsgang Förderschule

In diesem Bereich unserer Sonderschulen werden Schüler mit Verhaltens- und Lernauffälligkeiten unterrichtet. Aufgabe der Förderung ist, die jungen Menschen ressourcenorientiert so zu bilden, dass sie ihr Leben bewältigen können. Dazu gehören die elementare Kulturtechniken wie Lesen, Schreiben, Rechnen sowie die Vermittlung sozialer und berufsbezogener Kompetenzen.

Ziel ist es, gemeinsam mit den Schülern individuelle Handlungs- und Verhaltensmuster zu erarbeiten und einzuüben, so dass ein höheres Maß an Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erreicht werden kann. Schwerpunkt hierbei ist die Erarbeitung und Begleitung einer beruflichen Perspektive. Eine enge Kooperation mit dem Wohnbereich ist dafür Voraussetzung.

Lehrerinnen und Lehrer der Schule für Erziehungshilfe werden darüber hinaus auch an externen Schulen tätig. Sie beraten Lehrkräfte und Eltern einzelner Schüler und arbeiten bei Bedarf auch selbst mit den Kindern und Jugendlichen.

Schule für Kinder und Jugendliche mit Behinderung

Ein Schüler, der in einem Stehständer steht, macht zusammen mit seiner Lehrerin Musik.

Unsere Schule bietet neben vielfältigen Angeboten für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung auch differenzierte Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler mit schwerstmehrfacher Behinderung oder mit zusätzlichen Handicaps (wie bspw. psychische Störungen, Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungsstörungen, Sinnesbehinderungen oder zusätzlicher Förderbedarf im Bereich sozialer Kompetenzen, Beziehungsfindung, Verhalten).

Schüler mit Körperbehinderung erhalten Ergotherapie und Physiotherapie entweder in den Unterricht eingebettet oder als individuelle Förderung.

Daneben arbeiten wir auch im integrativen Kindergarten in Mariaberg sowie in Bad Saulgau, Stetten a.k. Markt, Hausen a. d. Lauchert und Steinhilben mit. Wir haben Außenklassen in Feldhausen, Mägerkingen und eine Außenstelle mit drei Klassen in Gammertingen. In Gammertingen besteht zudem eine berufsvorbereitende Einrichtung.

Schule für Kranke

Die Schule für Kranke (SfK) gehört zu den vier Sonderschulen in Mariaberg. Sie ist direkt dem Fachkrankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie angeschlossen. Sie arbeitet integrativ und kooperativ mit dem Kollegium der Klinik zusammen. Ziel ist ein möglichst ganzheitliches und zugleich einheitliches Förderkonzept, das auch im Unterricht Anwendung findet. Dies bezieht sich sowohl auf Normalbegabte, als auch auf intelligenzgeminderte Patienten.

Aufgabe der Schule für Kranke ist es, kranke Schüler während ihres Klinikaufenthaltes so zu unterrichten, dass die Voraussetzungen für eine erfolgreiche, leistungsmäßige und soziale Wiedereingliederung - nach Möglichkeit in der Herkunftsschule - geschaffen werden. Unterricht wird für alle Schularten von der Schule für Menschen mit einer geistigen Behinderung bis zum Gymnasium angeboten.

Sonderpädagogische Dienste

Lehrer unserer Sonderschule arbeiten in den Schulkindergärten, wo sie einzelne Kinder oder Kleingruppen gezielt fördern, um sie auf schulisches Lernen vorzubereiten. Auch körperbehinderte Schüler, die an allgemeinen Schulen unterrichtet werden, finden in ihrem Regelunterricht bei unseren Pädagogen Hilfe und Förderung.

Kontakt:

Sonderschulen Mariaberg
Manfred Weiser, Schulleiter
Oberer Torackerweg 2
72501 Gammertingen
Telefon: 07124 / 923-202
E-Mail: m.weiser@mariaberg.de

Schule für Erziehungshilfe
Rebecca Grabowski, Abteilungsleiterin
Oberer Torackerweg 2
72501 Gammertingen
Telefon: 07124 / 923-638
E-Mail: r.grabowski@mariaberg.de

 

Schule für Kranke
Thomas Failenschmid, Abteilungsleiter
Burghaldenstraße 12
72501 Gammertingen
Telefon: 07124 / 923-72 09
Telefax: 07124 / 923-678
E-Mail: t.failenschmid@mariaberg.de

Spenden

Wie jede andere Einrichtung ihrer Art ist auch Mariaberg dringend auf Spenden sowie die Unterstützung von Freunden und Förderern angewiesen. mehr

Aktuelles

Einladung zur Vernissage der Sommerkunstwoche 2014

Am Freitag, 8. August 2014, findet um 18.00 Uhr in Mariaberg eine Ausstellung aller...

mehr

Weltstars und Welthits

Nach dem Erfolg vor zwei Jahren sind die Gründer der Band „Fools Garden“, Peter Freudenthaler und...

mehr

Vernissage der Ausstellung „Bauten/Buildings“

Im Rahmen der Reihe „Kunst im Café“ wird am Donnerstag, den 24.7.2014, um 19.00 Uhr eine neue...

mehr
Immobilienangebote Mariaberg e.V.